Sonntag, 13. Januar 2013

Woche 1 und ein bisschen

Ariba! Kaum waren die Ferien (Schule und Studium) wieder vorbei, hatte ich binnen kürzester Zeit schon keine Lust mehr... Früh aufstehen, dazu ein Erbsensuppen-Wetter vom allerfeinsten, auch wenn die Farbe eher an seeehr alte Graupensuppe erinnerte. Dazu wieder Übungen, Hausaufgaben und lange Tage... Wieso gewöhnt man sich an spätes Aufstehen viel schneller als andersherum?

Jedenfalls ist die erste Woche dann doch vorbeigegangen. Mit dem Wissen, dass meine Arithmetik-Übungsgruppe laut dem Prof "die schlechteste von allen ist", dass ich in Arithmetik wohl wirklich ziemlich ranklotzen muss und das Grammatik nicht viel besser wird, selbst wenn man mal ausnahmsweise den Übungstext bearbeitet hat.

Immerhin hat mir ein neuer Schreibtischstuhl den Start versüßt, nun kann ich also wieder bequem den Hintern über Übungen plattsitzen. Am Wochenende war ich dann auch für die Zeitung wieder aktiv, das Beste vom OETS und dazu eine Ladung Karneval...

Lichtblick der Woche war das Betriebspraktikum meiner großen Mathe-Klasse. Hat den Vorteil, dass ich während der Woche weniger Unterricht habe, aber natürlich den Haken, dass ich am Freitag zwei Stunden Praktikanten in verschiedensten Betrieben besuchen durfte. Dankenswerterweise nun auch ohne große Probleme, weil alle wieder versorgt sind.

Gestern habe ich mir dann endlich eine neue Matratze für mein Bett gegönnt und was soll ich sagen, ich habe geschlafen wie ein Baby. Also noch ein Grund weniger, morgens aufzustehen.

Immerhin hatte ich am Wochenende ein wenig Zeit mich vor die Glotze zu setzen und Football zu gucken und bin dann gestern von einem tollen Spiel der Baltimore Ravens gegen die Pferdchen aus Denever belohnt worden. Hätte ich echt mal drauf gewettet, wer gewinnt... :-)

Wünsche allen einen guten Wochenstart und nicht vergessen, gebt Nazis keine Chance!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen