Donnerstag, 15. November 2012

Wenn die Herren Garnelen speisen...

Inzwischen hat sich nach gut sechs Wochen Uni gezeigt, dass der anstrengende Donnerstag zugleich auch der amüsanteste Teil der Woche ist.

Nein, nicht wegen der total spannenden BiWi-Vorlesung im Kino, wenn die Sitzreihen-Nachbarn professionell über die besten Techniken bei Pokemon-Kämpfen diskutieren, an anderen Laptops Bestleistungen bei Tony Hawk oder Splittercell erreicht werden, während die verehrte Frau Dozentin versucht zu erklären, dass man durch die Wahrnehmung mit den Augen am meisten lernt und Welt erfährt.

Heute hat sich gezeigt, dass ein einfaches Mensa-Gericht wie Pasta mit gebratenen Garnelen die weiblichen Teile unserer Studentenschaft zu merkwürdigen Schlüssen motiviert. Klar, J. und M. hätten halt vor dem Verzehr der Garnelen auch einfach mal die Garnelenschwänze ablösen können. Aber hey, wer es knusprig mag, der isst die eben knallhart mit. Dass die Damen M. und J. dann allerdings zu Assoziationen wie "Schwänze zermahlen" und "Schwänze lutschen" neigen, das war dann doch ein echter Schock für uns Herren.

Aber ohnehin habe ich das Gefühl, dass Frauen dazu neigen, gerne mal im Plural zu sprechen. Standen doch nicht "wir" im Weg zwischen den Mathe-Vorlesungen, sondern das warst ganz allein du, Frau M.! :-)

Zum Abschluss noch ein kleiner Beschwerdeteil....

Klar, dass 90 Minuten konzentriertes Zuhören und Mitdenken mitunter schon mal schlauchen kann. Zwei Vorlesungen am Stück dann erst recht. Aber es sollte doch möglich sein, dass in einem Hörsaal wenigstens für diese Zeit zumindest so etwas wie konzentrierte Stille herrscht. Nein, ich will damit nicht sagen, dass alle immer die Klappe halten sollten, aber wie hat Frau Fritz-Stratmann heute so schön gesagt: "Es hat etwas mit diesem alten Wort namens Respekt" zu tun... In diesem Sinne, ein gutes Wochenende und wer nichts vor hat...

Am Sonntag braucht der MSV jeden Besucher, der nicht nur das Team anfeuert, sondern dafür auch, um die drohende Insolvenz und das Ende des MSV zu verhindern... 110 Jahre Tradition dürfen nicht sterben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen