Dienstag, 29. Mai 2012

A weekend full of cryptonite

Also wie sagt der geneigte Ruhr-Niederrheiner!? My lovely Mr. Singing Club, dat war man'n Wochenende voller Remmidemmi.

Nach einem ruhigen und einigerma0en entspannten Start mit einem freien Freitag, wären da nicht die Klassearbeiten der siebten Klasse gewesen, galt es am Samstag Vollgas zu geben. Der verspätete "Junggesellenabschied" eines Freundes stand an. Das hat man dann eben davon, wenn man heimlich heiratet... ;-) Nach einem zünftigen, kleinen Proberaum-Konzert bei geschätzten 40° im miefigen Scheunenraum, und skandierten Parolen a la "Wir woll'n keine Polizisten" ging es erstmal zum Anwesen des ehemaligen Junggesellen. Dort wurden mehrere Kilo totes Tier in Form von Grillfleisch verzehrfertig auf glühenden Kohlen gebräunt. Vitamine nicht zu vergessen, in Form von Mango-Mozzarella-Anrichtung. Danke an dieser Stelle noch mal an die Sektion München für ihren konstruktiven und selbstlosen Einsatz.


Im Anschluss daran hatten wir Wohlstands-Punks uns dazu entschieden, mit dem Großraum-Taxi zum hiesigen Punkrock-Festival anzureisen. Name der Veranstaltung: Ruhrpott-Rodeo. Das wurde seinem Namen in allen Einzelteilen gerecht, denn es war wild und punkig und vor allem nackt. Schönster Anblick nach fünf Metern auf dem Campingplatz: Ein 1,90 m großer Kerl begrüßte jeden Neuankömmling, bekleidet allein mit schwarzen Springerstiefeln und einem selbstgebauten Socken-Stringtanga. Sonst nichts! Der entsetzte Kommentar des Arztes in unserer Runde: "Ich habe soeben ein fremdes Skrotum gesehen!"

Der restliche Tag verging mit reichlich Bier und einer spannenden Mischung aus Musik, Faszination und guter Laune. Höhepunkte des Tages waren die Auftritte von "Zwakkelmann" (Dringend hören: Vielleicht bin ich asozial!), den "Lokalmatadoren" (Zu empfehlen: Herz aus Gold! (VORSICHT! TITEL KÖNNEN UNFLÄTIGE UND UNANGEBRACHTE WORTE UND PASSAGEN ENTHALTEN!!!! (FSK: 16 Jahren!!!)) und "Toxoplasma"! Schade liebe "Visions"-Macher, die "Best of"-Slime CD im neuen Heft kam leider zu spät... ;-) Nach etwas schwieriger Heimfahrt war das eigene Bett eine Wohltat.

Der nächste Tag verging zwischen Kater und Vorbereitung. Nach dem klassischen Wiegenfest-Ambiente, Kaffee, Kuchen, Grillen, Pool kam dann heute auch endlich mein Geschenk per Post und ich glaube bei der Erwähnung von Weber One Touch Premium brauch ich den Kennern nichts mehr erzählen. Für alle anderen gilt, ab sofort werde ich wohl zu jeder Tages- und Nachtzeit den Grill anhaben... wie gut, dass bald die Euro beginnt... :)

1 Kommentar: