Mittwoch, 2. Mai 2012

35 Jahre und 50 Kilometer...

Da ist er nun schon, der Mai... noch gute vier Wochen, dann werde ich mal wieder ein Jahr älter, vorher hatten meine Eltern aber einen Feiertag. Seit 35 Jahren sind die beiden Herrschaften nun verehelicht, und es scheint geholfen zu haben, dass mein Brüda und ich ihnen gesagt haben: Wer sich scheiden lassen will, fliegt raus! An dieser Stelle jedenfalls noch mal einen herzlichen Glückwunsch zur Leinenhochzeit.

Jedenfalls durfe dann abends angegrillt werden. Das Fleisch schnell noch selbst mariniert, habe doch zu Weihnachten schon zwei Gewürzmischungen für Marinaden bekommen (Louisiana und Texas BBQ). Dazu gab es Fisch und jetzt schon der Tipp für die Grillsaison, Entenbrust. Die gibt es nämlich aktuell bei Aldi zum halben Preis tiefgefroren. Heute wird direkt Nachschub geordert. Dazu dürfte jedenfalls auch gut die asiatische Marinade aus dem neuen Grill-Buch passen (ebenfalls nur nen 5er bei Aldi).

Nach der Völlerei am Montagabend musste der Feiertag genutzt werden. Der Herr Brüda bestand quasi auf eine Radtour, also hieß es: Auf den Sattel und rein in die Pedale! Nachdem wir beim letzten Mal den Rhein entlang gefahren sind, ging es dieses Mal den markanten Fluss "Rotbach" entlang. Der gut ausgebaute Radweg war anfangs sogar noch spärlich befahren, nachdem es aber nach gutem Wetter aussah, wurde es zunehmend voller. An der Grafenmühle war es bewohnt knatterig dank dem Ruf als Motorradtreff. Nach einer Folienkartoffel, einem Brötchen mit Leberkäse und einem halben Liter Waldmeisterschorle (leider etwas zu süß), ging es dann wieder flussabwärts nach Hause. Noch ein Zwischenstopp bei den Großeltern und gut 50 Kilometern war die Badewanne dringend nötig. Zur Feier des Tages gab es obendrauf noch einen Sonnenbrand an den Armen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen