Mittwoch, 11. Mai 2011

Leichte Hass-Attacken!!!

Also eigentlich ist das ja ganz schön, wenn man nicht um sechs Uhr aufstehen muss und morgens ein wenig Zeit hat. So habe ich heute dann nach dem Frühstück, wie gewöhnlich, den Spaziergang mit dem Hund durch den angrenzenden Wald gemacht. Da die Rückhol-Leine gestern den Geist aufgegeben hat, heute also mit der kurzen Leine. Aber das ist ja auch blöd, also habe ich den Kollegen Sparky mal freilaufen lassen. Kann ja nichts passieren, ist ja beinahe alles eingezäunt.

Und was macht der Hund? Von wegen artig in Sichtweite bleiben und dem Herrchen dankbar sein, dass er ohne Leine unterwegs sein durfte... zehn Meter Weg, dann hart rechts und weg... nun gut, dachte ich, kennste ja schon, warteste mal auf den Hund. Nach zehn Minuten verschwand dann das Geräusch der klimpernden Hundemarke am Halsband. Egal, wird schon werden. Weiter warten. Da war die Hundemarke wieder, ach, da ist ja der Hund. Was macht der Lump? Läuft drei Meter an mir vorbei, als ich ihn rufe, holt er quasi den Mittelfinger raus, zeigt ihn mir und zischt direkt wieder ab in den Wald.

Das hat der Sausack gleich dreimal gemacht. Irgendwann war es mir dann zuviel und ich bin dann mal hinter ihm her. Also nur halb so schnell wie der Hund, ist klar. Aber der kann halt den Dornen und Ästen im Gestrüpp auch irgendwie besser ausweichen. Meine nackten Beine fanden das nicht so toll. Jedenfalls kam er dann irgendwann doch, direkt an die Leine.

Nun sehen meine Beine aus, als würde ich regelmößig ritzen. Aber das Blut ist inzwischen getrocknet und die Stiche der Insekten jucken auch nicht mehr sooo doll... wie gut, dass ich nun arbeiten darf... der Aas...

1 Kommentar:

  1. Wo ist hier der "Gefällt mir"-Button? ;)
    Aber im Wald wär ich jetzt auch gerne...oder zumin an der frischen Luft

    AntwortenLöschen