Dienstag, 5. April 2011

Muckis wie Puddingschläuche

Nachdem ich nun seit gut zwei Wochen vor mich hin gekränkelt habe, böse Zungen mögen behaupten, das lag nur an der vegetarischen Ernährung. Milder gestimmte Zungen würden behauptet, das war ein fieser Virus.

Jedenfalls wurde es gestern wieder Zeit, den Bratarsch auf den schmalen Radsattel zu bequetschen und ne Runde zu drehen. Also die kurze Radler an, ist so schön körperbetont, und außerdem war das Wetter ja gut, zumindest hatte ich mir das mit dem Blick aus dem Fenster so gedacht. Trikot an, Windjacke drüber - ja, es gibt sie noch, die Windjacke, und los. Durch den umkämpften Babcock-Wald und schon nach den ersten 1 1/2 Minuten (?) war ich schon mal so herrlich aus der Puste... aber ist ja nur das buckelige Gelände, auf der Straße wird es ja gehen...

Ging es auch, aber nicht lange, denn nach gut zehn Kilometern überraschte mich eine körperliche Reaktion, die ich zuletzt beim ersten Fußball-Training nach der Sommerpause erlebte, also gute 15 Jahre her. Ich spürte in der Wade ein leichtes, krampfendes Ziehen... Wadenkrämpfe deuteten sich an... also wieder einen, zwei Gände runterschalten und noch langsamer fahren...

aber hey, immerhin war ich knappe 20 Kilometer unterwegs, heute geht es dann zum Badminton, hoffentlich ohne Wadenkrämpfe... in diesem Sinne, Sport frei! ;-)

1 Kommentar:

  1. Hmmm for some reason only half the post can be seen. I tried reloading but still same.

    cheap cialis

    AntwortenLöschen